+48 62 59 777 25 | | | |

Ein Statement für ADECON-Kunden zu Coronavirus.

Aufgrund der Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus möchten wir Sie beruhigen und versichern, dass unser Unternehmen innerhalb der von den zuständigen Diensten und Institutionen (WHO, Bundesgesundheitsministerium) festgelegten Bedingungen arbeitet.

Wir nehmen dieses Thema sehr ernst und betrachten die aktuelle Situation als eine große Herausforderung. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität und garantiert die Kontinuität der Arbeitsqualität und der Dienstleistungen für unsere Kunden.

Trotz der schwierigen Situation funktionieren alle Prozesse ohne Einschränkungen:

  1. der Straßentransport funktioniert reibungslos – wir nehmen Transportaufträge an, die Fahrer führen ihre Aufgaben gemäß den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums und anderer Dienste gewissenhaft aus.
  2. beide Zollagenturen (Gdynia und Hamburg) arbeiten im Homeoffice
  3. das Hauptbüro in Kalisz (Verwaltung, Finanz- und Rechnungswesen, Transport, Spedition, Rückgewinnung, Verwaltung) arbeitet im Homeoffice
  4. Die Büros in Wrocław, Warschau und Berlin arbeiten im Home Office
  5. Containerlager und -depots arbeiten auf „maßgefertigter“ Basis und erfüllen alle kürzlich eingeführten Hygieneverfahren.

In diesen schwierigen Zeiten sehen wir es als unerlässlich an, nur die geprüften und relevanten Informationen zur Verfügung stellen um die Sicherheit des operativen Geschäftes zu wahren und die Interessen unserer Kunden nicht zu stark zu beeinträchtigen.

Unser Betriebssystem (basierend auf Cloud-Lösungen) basiert auf der Fernkommunikation zwischen den Mitarbeitern sowie auf direkten (Online-)Verbindungen zu Dienstleistern oder Fahrern. Wir nutzen alle Möglichkeiten des Fernkontakts mit unseren Kunden/Partnern. Wir sind fortwährend 24 Stunden am Tag für Sie erreichbar.

Eine Arbeitsgruppe von ADECON-Mitarbeitern überwacht ständig die aktuelle Situation und setzt alles daran, dass die Transporte unserer Kunden planmäßig durchgeführt werden. Gleichzeitig ist die Wahrscheinlichkeit von Schwierigkeiten bei der Realisierung von See-, und Lufttransporten in der nächsten Zukunft groß. Probleme sind sowohl bei der Verfügbarkeit von Ausrüstung, Plätzen in Flugzeugen und auf Seeschiffen möglich. Parallel werden aufgrund der Kapazitätsverknappung die Frachtpreise von Fluggesellschaften und Seeschiffen steigen. Wir machen Sie auch auf die hohen Gebühren aufmerksam, die von den meisten Fluggesellschaften und Reedereien für mögliche Auftragsstornierungen eingeführt wurden. Bitte planen Sie Ihre Sendungen unter Berücksichtigung der obigen Aspekte so weit wie möglich im Voraus.

Adrian Dolny, Cezary Ewertowski

Geschäftsführung/Vorstand der ADECON Sp. z o.o. sp.k. und ADECON Logistics GmbH

27 März 2020|